Felix Blog zu diesem und jenem

Potablog 1338.at Header

 
Damit hier nicht zu viel Urlaubsstimmung auftritt, eine kurze Unterbrechung der USA Reise.

Der Dig Dug 2 von mpb ist ein Sequencer (es läuft eine regelbare Sequenz ab) mit Tap Tempo (die Geschwindigkeit wird per Taster mit dem Fuß eingegeben). Als onboard Effekte sind ein Tremolo und ein WahWah dabei, jedoch sind mit der "External" Klinke andere optische Effekte (zB. Phaser) anschließbar.

Ich musste das ganze drei mal ätzen, da jedes Mal irgendetwas nicht gepasst hat. Beim dritten Mal ist leider die Tiefe des Reliefs auch sehr gering ausgefallen, aber ich hatte keine Lust auf einen vierten Anlauf. Mit dem Grundierungsspray scheint die Farbe auf jeden Fall auch besser zu halten. Eigentlich sollte hier ein zweifarbiges Muster entstehen (die Kästchen unten waren schwarz ausgefüllt) allerdings verlor ich dabei das meiste beim Schmirgeln der erhabenen Stellen wieder. Daher entschied ich mich dann für einen "used look" und ging unachtsam und härter über die Oberfläche. Auch der Kontrast zwischen gelb und Aluminium ist nicht so stark wie erhofft...

Zum Schluss noch eine Warnung: mittlerweile scheinen sogar die LEDs von taydaelectronics nicht mehr verwendbar zu sein. Ich musste das ganze Teil nochmal zerlegen, weil die LEDs zum Gehäuse kurzgeschlossen hatten und das Signal auf Masse gelegt haben. Bei ALLEN LEDs waren die Anschlussdrähte nicht sauber vom Plastikgehäuse umgeben! Aaarrgh!

Picture Picture

Picture Picture

Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix am Freitag, 26.08.2016, 12:06
Eingeordnet unter: Musik, Pedals


Ein komplett analoger Delay; ein Nachbau des Memory Man von EHX mit 4x MN3008 'bucket-brigade-delay' chips auf einer 'Total Recall' Platine von mbp. Danke an R.K. für das Verkleinern des Gehäuses!

Picture Picture Picture

Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix am Mittwoch, 08.06.2016, 17:21
Eingeordnet unter: Pedals


Patrik wollte ein SMD Projekt, also hab' ich eines designed. Ein Ibanez TS808 (R) für 1590A Gehäuse. Die einzige Modifikation zum ursprünglichen Design ist die Möglichkeit auf verschieden Clipping-Optionen durch vier Dioden anstatt der originalen zwei. Meine Version ist dennoch das Original mit nur zwei 1n914 Dioden.

Was ich beim Design trotz hin und her rechnens nicht beachtet hatte, ist wie wenig Platz wirklich in 1590A Gehäusen ist (ca 8.2x3.5 cm). Rückblickend hätte ich die Potis eindeutig alle unter der Platine verstauen sollen; das hätte wohl noch 0.5-1 cm Platz geschaffen. So war es wirklich Sub-Millimeterarbeit, um die Klinken und den optischen Bypass zu platzieren. Für Interessenten ist die Platine bei OSHpark verfügbar, BuildDoc gibt es hier.

Invers geätztes Gehäuse mit Farbverlauf: blaue Flip-Flop Farbe über metallic green gegen das untere Ende hin. Ändert je nach Licht und Blickwinkel die Farbe!

Picture Picture Picture Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix am Sonntag, 29.05.2016, 11:47
Eingeordnet unter: Pedals


Kurz und bündig: Jon Patton's Cardinal Tremolo in Tap Tempo Variante. Tremolos modulieren die Lautstärke des Signals (im Gegensatz zum eingebauten Tremolo in Gitarren, das eigentlich ein Vibrato ist und dem Vibrato vieler Fender Amps, das wiederum eigentlich ein Tremolo ist...) Tap Tempo bedeutet, dass ich per Fußtaster das Tempo des Effekts steuern kann, sodass das Tremolo im Takt schwingt. Das ganze läuft über ElectricDruid's TapLFO Controller, der neben dem Tap Tempo noch verschiedene Wellenformen (Rechteck, Sinus, Sägezahn, Zufall..) und Taktunterteilungen (ganze, Halbe, Viertel, Triolen...) anbietet.
Gehäuse wurde geätzt und unter einer 'Lupenlampe' in futzeliger Kleinarbeit mit einer Kanüle und Spatel bearbeitet um die erhabenen Stellen freizukratzen.


Picture Picture

Picture Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix am Montag, 28.03.2016, 17:37
Eingeordnet unter: Pedals


Keine lange Beschreibung dieses Mal. Der Schaltkreis des Geräts (ein Störgeräusch-Unterdrücker) ist patentiert und darf daher nur für Privatgebrauch ohne Verkaufsabsicht verwendet werden. Ich hab' zwar keine Absicht das Projekt zu veröffentlichen, aber um evtl. Stress vorzubeugen, soll hier weder der Name des Originals, noch der Schaltplan oder die Platine gezeigt werden.

Picture Picture

Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix am Samstag, 06.02.2016, 19:49
Eingeordnet unter: Pedals


Gehe zu Seite 1 2 3 4 5 6 ... 10