Felix Blog zu diesem und jenem

Potablog 1338.at Header

 
So ich bin jetzt in Canada. Nach ca. 4h Autofahrt (dankenswerterweise mit Herrn Papa) nach Frankfurt und ca. 10h unspektakulärem Flug bin ich sicher und wohlauf in Calgary angekommen.

Flug war wie gesagt nichts besonderes, etwas lange und langweilig, aber immerhin ohne Turbulenzen. DIe gab es nur beim Boarding am Flughafen Frankfurt. Ich hatte keine Sitzplatznummer (wie auch eine handvoll anderer Passagiere) und bekamen diese im Gegensatz zum Großteil auch nicht gleich. Nach und nach hat man dann zum Boarding aufgerufen, bis eben nur mehr 10 Leute übrig waren. Das lag daran, dass der Flug überbucht war und zwar um 2 Plätze. Es wurde also nach Freiwilligen gesucht, die auf den "nächstmöglichen" Flug warten sollten und dafür 600€ Cash einkassiert hätten. Da sich aber nur einer gefunden hat, der sich geopfert hat, wurde ich auch angebettelt. Hat aber nichts genutzt. Aber ich dachte schon, ich hätte die Arschkarte gezogen.
Dafür begrüßt uns in Calgary im Flughafen ein Cowboyhut-tragender Volunteer namens Paul mit einem freundlich "Howdy Folks, welcome in Calgary!" Der Weg zu Gepäckausgabe ist übrigens mit 80-er Jahre Teppich versehen. Zoll und Immigration verlaufen problemlos, auch wenn die Dame ertaunt war, dass wir schon nach 3 Jahren Bsc werden.

Calgary und Canada selbst hab ich bisher nur aus dem Auto gesehen (hatte leider keinen Fensterplatz im Flieger, dafür fährt Brock einen alten Toyota Corolla ohne Zentralverriegelung und mit Kurbel-Fensterheber). Auffallend ist das hier trotz der Nähe der Rockies alles sehr flach ist, viele Bäume und oft spärlich besiedelt. Dafür merkt man schon den amerikanischen Einfluss an den Unmengen SUVs und Pick-Ups, die hier trotz der angesprochenen Abwesenheit der Berge herumfahren. Man sieht auch einige kanadische Flaggen, allerdings nicht an jedem Haus.
Ich hoffe ich muss nicht so schnell Autofahren. Die Zebrastreifen sind keine Zebras sondern nur zwei parallele Striche über die Fahrbahn, könnte also auch eine Haltelinie sein. Angeschrieben war der Zebrastreifen bis auf die winzige Ampel nicht; dafür aber die Haltelinie ca. 50m weiter ("stop-line Schilder mit Pfeil auf den Boden auf beiden Straßenseiten).

Memo an mich selbst: Duschen in Chlorwasser ist vielleicht rein, stinkt aber ganz gewaltig.

Temperaturen 18:15 ca. 25 °C, sitze im Garten meiner Herberge und werde von grünen Käfern angefallen. Würde gerne bald schlafen, damit mach ich meinen Zimmergenossen aber wohl kaum eine Freude. Aber Jet-Lag ist laut Papa sowieso was für Schwächlinge. Mal sehen wies mir morgen geht.

Musik-Tipp der Woche: "Wintersleep" aus Nova-Scotia, Canada

P.S.: Speziell Mr. B wird angehalten, die Musik-Tipps mit Nachdruck anzuhören und dafür auf EAV und Rammstein zu verzichten.
P.P.S: Es lebe Pierre Trudeau, der als kanadischer Premier das metrische System eingeführt hat.
Direktlink  Kommentare: 5 geschrieben von Felix am Montag, 29.08.2011, 02:20
Eingeordnet unter: Canada, Dies und das

Kommentar(e):
Eva hat am Montag, 29.08.2011 um 08:15 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

Nicht zu fassen, dass so viele Menschen nach Calgary wollen und der Flieger überbucht war. Ich kanns kaum glauben.

Papa hat die Fahrt von Frankfurt auch im Flugtempo erledigt, er war schon um 16:15 Uhr wieder daheim, na ja es geht halt abwärts war sein Kommentar.
Potassium hat am Montag, 29.08.2011 um 09:19 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

Ich lehne den Musiktip dankend ab ;-)
Freut mich aber, dass du gut angekommen bist. Viel Spaß und schreib fleissig damit wir mitbekommen was du so erlebst.
lg und bis bald
Dennis hat am Dienstag, 30.08.2011 um 22:02 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

Naja in die Rcihtung ist der Jetlag ja auch nciht so arg, paar mal "bis 5 in der Früh aufbleiben" und schon ist man drinn:-P Beim Zurückkommen wirds ärger;-)
Felix hat am Dienstag, 30.08.2011 um 22:32 geschrieben:
Kommentar ändern löschen

Ja Jetlag hält sich bisher sehr in Grenzen. War halt am Anreisetag ca. 25h wach, hab mich dann aber gut ausgeschlafen. Ich wach zur Zeit nur immer so gegen 5 auf und dreh mich dann halt um und schlaf nochmal bis 8.

Kommentar hinzufügen

Name*:
E-Mail-Adresse*: (Wird nicht veröffentlicht!)
WWW:


Text *:

HTML ist in den Kommentaren deaktiviert, alternativ können Sie aber (ausgewählte) bbCode-Befehle benutzen.

Privater Kommentar (Ist nur für den Autor des Eintrags lesbar.)
Benachrichtige mich, wenn es Antworten auf meinen Kommentar gibt.
Meine Eingaben merken.

Bitte geben Sie folgenden Antibot-Code ein:
Auth-Code
Antibot-Code*: