Felix Blog zu diesem und jenem

Potablog 1338.at Header

 
Die Platine zu diesem Fuzz Effekt hatte ich im Dezember von Paul von diyguitarpedals.au geschenkt bekommen. Das Projekt ist eine abgeänderte Variante des ZVex Fuzz Factory, einem Effekt der besonders durch Matt Bellamy von Muse bekannt geworden ist. Der Fuzz reicht von Standardtönen bis zu abgehacktem Geplärre :D

Da ich die Platine gewonnen hatte indem ich nachgeschaut hatte, dass Pauls zweites Hobby Whiskey ist, hat jemand vorgeschlagen dass das Projekt den Namen Buzz Factory tragen sollte (Anm.: Buzz=Schwips, Alkohol). Ich wollte schon länger ein Pedal mit chemischer Struktur machen und habe hier endlich den passenden Vorwand gefunden und mich dafür entschieden ein Ethanol Molekül abzubilden (Ethanol=Trinkalkohol) und das ganze mit einer Breaking Bad Schrift zu kombinieren. Leider hatte ich beim ersten Versuch die Beschriftungen vertauscht und musste die ansonsten gut gelungene Ätzerei wieder wegschmirgeln. Beim zweiten Versuch hat mir die Farbe einen Strich durch die Rechnung gemacht, weil sie ersten nicht gut deckte und zweitens nicht zu schmirgeln ging. Das dritte Mal ging komplett in die Hose und ich verlor sehr viel Details, so dass ich wieder von Vorne beginnen konnte. Nach sechs Versuchen Tonertransfer (Ätzmaske) war ich zufrieden und konnte ein letztes Mal ätzen was zu einem guten Ergebnis führte. Die verwendete Farbe ist übrigens eine Dupli Color Metallic Farbe, für den Fall dass das jemand nachmachen will. Tutorials zum Ätzprozess sind hier zu finden:

http://music.codydeschenes.com/?page_id=2035

http://diy-guitar-effects.tumblr.com/etching

Der Einbau der Platine war einer der anspruchsvollsten, die ich je gemacht hatte. Nicht weil die Platine anspruchsvoll wäre, sondern weil sich alles nur ums a****lecken ausging. Für sechs Potentiometer (Drehregler) und oben liegende In/Out/DC Klinken war einiges an Abmessen/Planen und Abweichen von der Standardanordnung nötig und selbst dann musste ich ziemlich würgen um die letzte Klinke einzubauen.
Alles in allem bin ich mit dem Resultat sehr zufrieden, obwohl das Blau für mehr Kontrast dunkler sein dürfte und die Knöpfe evtl. noch getauscht werden.

Picture Picture

Picture Picture

Picture Picture

Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix 22.03.2015, 17:45
Eingeordnet unter: Pedals


Schon wieder Elektronik. Dieses Mal jedoch eine von mir selbst designte Platine für einen Schmitt-Trigger basierten Fuzz (digitale Schwelle). Das Projekt stammt von Fredrik Lyxzén (Parasit Studios), der den Schaltplan freundlicherweise öffentlich verfügbar macht.
Nachdem ich den Schaltplan in Eagle CAD nachgezeichnet hatte, konnte ich mit dem selben Programm den Plan in eine zweiseitige Platine umwandeln. Das dauerte einige Stunden, obwohl eigentlich nur wenige Bauteile für den Effekt nötig sind. Nachdem der Schaltplan bestätigt wurde, konnte ich die Platine bei OSH Park bestellen. Dieses Unternehmen nimmt viele einzelne Projekte einzelner Kunden, fügt sie auf einem großen Panel zusammen, die dann auf einmal produziert werden. Auf diese Weise spart sich der Kunde sehr viel Kosten, da die Maschinenkosten, etc. zwischen allen geteilt werden. Somit kosteten mich 3 Platinen meines Layouts 24 $ mit Gratisversand aus den USA.

Das ganze wurde so designed, dass es alle Potentiometer und Schalter direkt angelötet werden, also keine umständliche Verkabelung nötig ist und es dennoch in ein 125B Gehäuse passt. Gestern wurde die Platine bestückt, und ausprobiert. Nachdem ich offenbar versehentlich 9V Versorgung am Input angesteckt hatte, rauchte gleich mal ein Bauteil ab. Ich konnte diesen aber nicht identifizieren und alle nachgemessenen Werte passten gut, also nochmal versucht ohne was zu ändern und es funktioniert perfekt. Wunderbarer Nintendo 8bit Blip-Blop Fuzz bzw. mit den richtigen Einstellungen massiver Octave Up/Down Fuzz.

Picture

Picture Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix 08.03.2015, 10:41
Eingeordnet unter: Musik, Pedals


Gehe zu Seite 1