Felix Blog zu diesem und jenem

Potablog 1338.at Header

 
Ein Zero Point Super Deluxe 2 von madbeanpedals. Es handelt sich um einen Delay mit allem Schnick Schnack den es auf diesem Gebiet zu bieten gibt, mit Ausnahme von Tap Tempo. Doppel Delay mit gesonderten Volume Reglern für die einzelnen Divisionen, Tape und Analog Modulation. Er ersetzt den ZPSDX1 den ich vor zwei Jahren gebaut hatte und der nicht ganz einwandfrei funktioniert hat. Ein freundschaftlicher Tipp noch: bei einem Effektgerät mit elf 9mm Potis und zwei Schalter auf gar keinen Fall eine Faceplate verwenden. Unglaublich mühsam alle Bohrungen abzugleichen. Ich musste dazu die meisten größer bohren als nötig...

Picture

Picture

Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix 26.10.2015, 13:41
Eingeordnet unter: Pedals


Ein Multieffektgerät für Philipp anlässlich seines 30sten Geburtstags. Einiges ging dabei trotz langer Planung vorerst ziemlich in die Hose. So musste ich einen IC Sockel entlöten um Platz für einen Schalter zu machen, dabei wurden 3 Pins abgehoben. GsD konnte das leicht behoben werden. Die Potis waren auch zu nahe beieinander, also musste einer abgeschmirgelt werden. Ebenso eine Ecke, um dem EQ platz zu machen. und die Klinken gehen sich auch nur gerade so noch über der Bypass-Platine aus.
Auch sonst eher mühselige Geschichte. Ich musste die Graphik in Summe sieben Mal aufbringen, weil die Folie immer zerriss oder sonst irgendwas falsch lief. Die Graphik wurde übrigens von Julian gezeichnet, um das ganze etwas persönlicher zu gestalten. Sie zeigt zwei Minions, die sich um einen Euro streiten ;)

Folgendes wurde verbaut:


Picture

Picture

Picture

Picture

Picture
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix 11.10.2015, 17:12
Eingeordnet unter: Pedals


Nachdem jetzt länger nichts Neues zu sehen war, kann ich ein jetzt fertiggestelltes Effektgerät präsentieren. Einen JTM45/Bassman Preamp für Thomas H.. Gebaut wurde das ganze wie mein JCM800 auf einem Grindcustoms STM800 board mit entsprechender PSU und Optoshield-Bypass.
Thomas ist Organist und hatte sich nach Ausprobieren meines JCM800 für die Marshall JTM45/Fender Bassman Variante entschieden. Außerdem wollte er eine 12AT7/12AX7 Röhrenkombination anstatt der regulären 2x12AX7, was weniger Zerre ergeben sollte. Das Ding hat dennoch noch einiges an Zerre in peto :)

Optisch wollte Thomas das Layout von Jason L., jedoch mit Chickenheads und Kippschalter statt Fußschalter. Jason hat sein Graphiklayout netterweise sofort mit uns geteilt. Für die Knöpfe musste ich allerding die Pots in zwei Reihen aufteilen, was ziemlich gut ging. Allerdings ist meist nur ein Millimeter zw. den Knöpfen Platz geblieben. Ich hatte bereits befürchtet, dass bei meinen Bohrkünsten wieder Murks rauskommt. Schwein gehabt, alles hat gut funktioniert.

Die Faceplate ist über Tonertransfer, ätzen mit FeCl3, entfernen der Maske, neuerliches maskieren mit Nagellack und Verzinnen entstanden. Dann Versiegeln mit Epoxy und fertig.
Ich muss sagen, ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Sowohl optisch, verkabelungstechnisch und akustisch.

Picture Picture

Picture

Picture

Picture

Hier noch eine kurze Demo:
Direktlink  Kommentare: 0 geschrieben von Felix 11.10.2015, 12:27
Eingeordnet unter: Musik, Pedals


Gehe zu Seite 1